Und was gibt´s bei euch so zu FRESSEN….

Und was gibt´s bei euch so zu FRESSEN….

ich werde immer wieder gefragt…”und was bekommen deine Hunde so zu fressen?….” Nun, ich bin der Meinung um so frischer desto besser, wir ernähren uns ja auch nicht überwiegend von Convenience Food. Jedenfalls sollte es nicht so sein, die Nachteile sind der überwiegenden Mehrheit bekannt und müssen hier nicht explizit erklärt werden… Gut, auch ich esse gerne hin und wieder mal Chips, deswegen geht die Welt für mich nicht gleich unter, aber in der Summe versuche ich mich und meine Familie doch “gesund zu ernähren”, also frisch und ausgewogen, sogar glutenfrei (dies hat allerdings andere Gründe, auf die ich hier nicht näher eingehen möchte…). Ähnliches gilt für meine Hunde…wie gesagt, ich spreche hier nur für uns! Das Thema ist ja sehr sensibel und wird auch gerne philosophisch betrachtet. Ich für meinen Teil, versuche die Sache pragmatisch und simpel zu sehen, um den Alltag auch möglichst einfach zu gestalten. Was heißt das nun genau:

Wir füttern überwiegend rohes Fleisch (Rind, Schlund, Pansen weiß und grün) gemischt mit Kräutern und Gemüse im Verhältnis 80:20. (Das Gemüse und die Kräuter werden vorher schonend luftgetrocknet). Kein Zucker, kein Salz, keine Geschmacksverstärker oder künstliche Zusatzstoffe. Die Masse wird portionsweise abgepackt (ca. 0,02xKörpergewicht) und anschließend eingefroren. Abends werden die Portionen für den nächsten Tag in den Kühlschrank gelegt und können dort schonend auftauen. Das ganze gibt´s dann am nächsten Tag, nach dem morgendlichen Spaziergang. Als Topping noch ein Teelöffelchen Leinöl und viola fertig ist´s 🙂 .

Ach und einmal die Woche gibt´s frischen Joghurt, frisches Ei, hin und wieder  frische Hähnchenflügel und natürlich ganz viel Käsewürfel (die verwende ich allerdings nur als Leckeres für´s Training), so ist auch der Kalziumbedarf sicher gedeckt.

 

 

Leave a Comment